Aktiv

Wandern

Zu Fuß durchs Ötztal

1.300 Kilometer an Wander- und Bergwegen: Von den idyllischen Tälern bis hinauf zu den Spitzen der Berge, die im ewigen Eis liegen findet sich hier von gemütlichen Touren für die ganze Familie bis zu anspruchsvollen Gletschertouren alles, was die Herzen der Bergfreunde höherschlagen lässt. Dank der Ötztaler Sommerbahnen und zahlreichen Bussen ist das Erreichen der Routen hier recht unkompliziert. Kostenfreies Premium-Upgrade für unsere Gäste im Sommer: Ötztal Inside Summer Card.

UNSERE EMPFEHLUNGEN

  • Wanderrouten
Waalweg

Sölden – Windachtal – Waalweg Mooserstegle – Sölden

Wir wandern entlang des alten Weges ins Windachtal mit tiefen Einblicken in die Schlucht der Windacher Ache. Hier ist das Werk des Wassers im Laufe der letzten Jahrhunderte zu sehen, tief eingeschnitten in Fels und Stein. Dann wandert man rechts hinunter und wandert durch den mytischen Wald bis zum Wasserbett der Windach Ache. Dort überquert man eine kleine Brücke und folgt auf der gegenüberliegenden Seite dem Mooserstegle, einem abgeleiteten Waal der Windach Ache aus einer früheren Zeit. Weiter wandert man immer begleitet vom rekonstruierten Waal, der vor allem die Kleinsten begeistert. Gemütlich geht es weiter vorbei an ruhigen und märchenhaften Plätzen bis kurz vor dem Grillplatz. Von dort führt der Weg talauswärts, vorbei an der Windauer Mühle hinunter in den Ortsteil Windau. Innehalten und Kraft sammeln kann man bei der Station vom Naturpark Ötztal bevor es wieder zum Ausgangspunkt zurückgeht.

Gampealm und Gampe Thaya

Diese Wanderung führt Sie in ca. 1 Stunde und 20 Minuten auf 8,9 Kilometer und 960 Höhenmetern von der Freizeitarena zur Kirche und hinauf zum Ortsteil Plödern. Anschließend geht es durch den dichten Wald hinauf zur Hochsölder Straße und über Feldwege und Almwiesen zur Gampealm und Gampe Thaya mit einer herrlichen Sonnenterrasse und Ötztaler Spezialitäten, wie auch eine Almkäserei.

Nederkogl

Auf 4,82 Kilometern geht es hinauf auf den Söldener Hausberg. Mit einer Gehzeit von 3 Stunden und 20 Minuten und 1.410 Höhenmetern führt der Anstieg über die Lenzenalm und den Nedersee steil Richtung Gipfel. Oben angekommen erwartet Sie ein einzigartiger Rundumblick auf die Dreitausender der Ötztaler Alpen.

Adlerweg

Etappe 52

Dieser Rundweg hat es mit seinen 20,47 Kilometern, einer Gehzeit von 7 Stunden und 360 Höhenmeter in sich. Von der Breslauer Hütte auf 2.844 Metern steigen Sie sanft zur Vernagthütte auf 2.755 Metern hinab und anschließend weiter zum Hochjoch-Hospiz auf 2.412 Metern. Das letzte Stück führt Sie dann noch hinab zum Vent auf 1.895 Metern.

Stallwiesalm

Als eine der urigsten Almen des Ötztals mit dem Zusatzfeature „Nachmittagssonne“ ist „die Stallwies“, wie die Ötztaler ihre Alm nennen, ein Ziel für das ganze Jahr. Die Stallwiesalm liegt auf Söldens Stiller Seite und somit können Sie die Tour fernab vom Trubel vollkommen genießen. Von der Freizeit Arena Sölden geht es entlang der Granbichlstraße (Ortsteil Granbichl) zum Parkplatz unterhalb der Schranke. Von dort aus folgt man dem breiten Forstweg entlang des Nadelwaldes bis zur Abzweigung in Richtung Stallwiesalm. Oben auf 1.850 m angekommen, lädt die gemütliche Sonnenterrasse der Stallwiesalm zum Verweilen ein. Genießen Sie bodenständige, zünftige Tiroler Kost wie eine herzhafte Almjause, Schweinshax’n, Rippelen, Kasspatzl’n, Kaiserschmarren und viele andere Spezialitäten. Der Hüttenwirt und sein Team bereiten auf Anfrage gerne individuelle Menüs wie z.B. Wildgerichte vor. Erleben Sie Winter- bzw. Sommerfreuden in urigem Tiroler Ambiente und einer atemberaubend schönen Naturkulisse!

Der schnellste Weg ins Ötztal

Buchen Sie heute noch Ihren nächsten Urlaub bei uns